Bärbel Matz-Walter Heilpraktikerin Psychotherapie
Bärbel Matz-Walter Heilpraktikerin Psychotherapie

Sexualtiät im Alter

Sexualität im höheren Alter

Ein über 90-jähriger Mann hat mal zu mir gesagt:

„Wenn mir Gott das Können genommen hat, soll er mir auch das Wollen nehmen.“

Sexualität im höheren Alter, d.h. ab 65 Jahren ist immer noch ein Tabu-thema. Alterssexualität war in der Vergangenheit mit der Zeugungsfähigkeit verbunden. Also gab es keinen Sex mehr im Alter. Das hat sich grundlegend verändert. Alterssexualität findet statt und laut Statistik im Alter von 51 bis 60 Jahren noch zu über 85 % bei in Partnerschaft lebenden Männern und Frauen. Bei über 80-jährigen üben noch 30,8 % der in Beziehungen lebenden Männer ihre Sexualität aus. Bei alleinlebenden Männern und Frauen sinkt der Anteil auf 25% und weniger.

Altersexualität braucht Lust, Erotik, Zärtlichkeit, Bindung, Nähe, Vertrauen und eine intime Bindung. Glückliche Partnerschaften zeichnen sich durch Humor aus. Wer miteinander lachen kann und den anderen zum Lachen bringen kann führt eine jahrzehntelange glückliche Partnerschaft bis zum Tod. Hier wird sich die Frage nach gelebter Sexualität gar nicht erst stellen.

Männer wie Frauen im jungen und höheren Alter verändern sich im Äußeren und Inneren. Es treten Erkrankungen auf, die das Verlangen nach Sexualität einschränken. Wie Beweglichkeit, Fitness, Schmerzen, und Erektionsstörungen oder die schwindende Fähigkeit einen Orgasmus zu erleben. Auch die Psyche spielt hier eine große Rolle. Versagensangst, Hemmungen, Schuld- und Schamgefühle, Partnerschaftskonflikte wie schwelende Konflikte und schwerwiegende emotionale Verletzungen behindern den Wunsch nach Sexualität. Psychotherapie und Paartherapie helfen hier sehr gut.

Wichtig! Körperliche Fitness und Attraktivität spielen für Männer und Frauen auch im Alter eine große Rolle um Lust an Erotik mit dem Partner zu empfinden.

Frauen fühlen sich gesünder und attraktiver mit gelebter Sexualität und für Männer (Herzerkrankungen, Schlaganfall usw.) kann es gefährlich werden, wenn sie z.B. Medikamente gegen Erektionsstörungen einnehmen.

Fazit: Leben sie Zärtlichkeit, Kuscheln, Schmusen und Nähe, Lachen und Humor, dann kommt auch die Erotik wieder zurück und damit der Sex.

Heilpraktikerin (Psychotherapie)

Bärbel Matz-Walter

Herzogswall 30b

45657 Recklinghausen

Telefon 0 23 61 90 25 80

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Hier finden Sie uns

Bärbel Matz-Walter Heilpraktikerin (Psychotherapie)
Herzogswall 30b
45657 Recklinghausen

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

01577 4964 585

+49 02361 902580+49 02361 902580

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© HP Psychotherapie Bärbel Matz-Walter